Nvidia legt nach: Neues Grafikkarten-Flagschiff steht in den Startlöchern

NewsAuthor:admindate:5 Months+view:72

Eigentlich müsste Nvidias nächstes Grafikkarten-Topmodell bereits in den Läden stehen, denn der Release der RTX 3090 Ti sollte schon Ende Januar erfolgen – doch daraus wurde nichts. Seitdem war es still um das neue Flaggschiff, doch nun gibt es handfeste Hinweise darauf, dass das neue Modell noch diesen Monat erscheint.

 
Nvidia
Facts 

Update:

Wo bleibt eigentlich die RTX 3090 Ti? Anfang Januar zeigte Nvidia die Grafikkarte erstmals auf der CES und erklärte, dass es Ende des Monats weitere Infos geben würde. Doch seitdem hüllt sich das Unternehmen in Schweigen.

Ein neuer Leak offenbart nun jedoch, wann die neue Grafikkarte wirklich an den Start gehen soll: am 29. März 2022 (Quelle: videocardz). Viel länger hätte Nvidia den Release wahrscheinlich auch nicht herauszögern können. Schließlich sollen schon im Herbst die neuen RTX-4000-Modelle erscheinen.

Einen riesigen Leistungssprung gegenüber der RTX 3090 scheint es mit dem Ti-Modell nicht zu geben. Es bleibt also abzuwarten, wie sich die neue Version auf dem Markt schlagen wird. Die Preise für Grafikkarten-Modelle befinden sich gerade im freien Fall. Gut möglich also, dass das neue Top-Modell doch günstiger wird als ursprünglich angenommen.

Originalartikel:

Update vom 15. Februar:

Wo bleibt die RTX 3090 Ti? Nvidia versprach Anfang des Jahres noch, dass man im Laufe des Januars weitere Informationen zur neuen Top-Grafikkarte für alle PC-Spieler bereithalten würde, ließ den Monat dann aber wortlos verstreichen.

Nun meldete sich Nvidia-Pressesprecherin Jen Andersson gegenüber The Verge zu Wort und antwortete kurz und knapp:

„Wir haben derzeit keine weiteren Informationen über die RTX 3090 Ti, aber wir melden uns, sobald wir mehr wissen.“

(Quelle: The Verge)

Der kurze Satz macht klar, dass Nvidia anscheinend tatsächlich mit einigen Produktionsproblemen oder anderen Fehlern zu kämpfen hat. Ansonsten hätte das Unternehmen seinen Zeitplan sicherlich eingehalten. Wir halten euch auf dem Laufenden.

Originalartikel:

RTX 3090 Ti: Nvidia hüllt sich in Schweigen

Bereits vor Monaten ging die Gerüchteküche davon aus, dass Nvidia der RTX 3090 noch ein Upgrade spendieren würde. Auf der CES 2022 war es dann soweit: In einem Livestream präsentierte man die neue RTX 3090 Ti und versprach den Zuschauern damals noch, dass man im Laufe des Monats mehr über die neue Top-Grafikkarte enthüllen würde.

Jetzt haben wir Februar – und von einem Statement seitens Nvidia fehlt jede Spur. Keine Ankündigung via Mail, kein offizieller Blogeintrag – nichts. Nvidia hüllt sich in Schweigen, in der Gerüchteküche hingegen brodelt es seitdem umso mehr.

So sollen Nvidias Partner vom Unternehmen dazu angehalten worden sein, die Produktion ihrer Custom-Modelle vorerst auf Eis zu legen. Laut einigen Insider-Informationen gab es anscheinend einige Probleme mit der Hardware und dem BIOS der Karte (Quelle: videocardz). Ob diese inzwischen gelöst wurden, ist nicht bekannt. Doch selbst dann wird es wahrscheinlich noch einige Tage dauern, bis die Hersteller den Produktionsrückstand wieder aufholen können, um genug Grafikkarten zum Launch anbieten zu können.

Steam Deck, Galaxy S22 und reparierbare Elektronik – GIGA Headlines Abonniere uns
auf YouTube

Kein offizieller UVP, kein Release-Datum

Was Nvidia uns bislang ebenfalls schuldig bleibt, sind Angaben zum unverbindlichen Verkaufspreis und dem Startschusstermin der neuen RTX 3090 Ti. Da das Unternehmen erst kürzlich die Preise in Europa für seine RTX-3000-Modelle erhöhte, dürfte auch die neue RTX 3090 Ti alles andere als günstig werden. Ein offizieller Startpreis von 1.999 Euro scheint inzwischen nicht abwegig zu sein.

Aber unterm Strich dürfte der UVP für viele PC-Spieler sowieso keine Rolle spielen. Schließlich ist davon auszugehen, dass auch Nvidias neue Top-Grafikkarte kurz nach dem Startschuss wieder für Unsummen auf dem freien Markt verkauft wird. Die günstigste RTX 3090 wird aktuell für fast 2.300 Euro gehandelt – die Preise der RTX 3090 Ti dürften sich noch ein paar Hundert Euro darüber einpendeln.

Es scheint jedoch Hoffnung zu geben. Seit Dezember 2021 fallen die Preise für aktuelle Grafikkarten von AMD und Nvidia wieder leicht (Quelle: 3DCenter). Ob dieser Trend auch in Zukunft fortgesetzt wird, kann keiner sagen – wir würden uns jedoch wünschen, dass das Zeitalter der Wucherpreise langsam sein Ende findet.