iOS 15 in der Kritik: Diese Features fehlen den Apple-Nutzern

GIGA-NewsAuthor:admindate:5 Months+view:125

Auf der WWDC 2021 schenkte uns Apple einen ersten Blick auf das kommende iPhone-System, doch wie gut kommt iOS 15 wirklich bei den Nutzerinnen und Nutzern an? Ein erstes Stimmungsbild gibt zu denken, denn Begeisterung schaut wohl anders aus. Stattdessen gibt's einige Features, die man schmerzlich vermisst.

 

Apple

Facts 
Apple

Ist iOS 15 nun der große Wurf oder nicht der Rede wert? Vergessen wir mal Apples überschwängliches „PR-Sprech“ und hören auf die Anwenderinnen und Anwender. Insgesamt 3.000 von ihnen gaben bei SellCell, einem Marktplatz für gebrauchte Smartphones, ihre Meinung ab. Sicherlich statistisch nicht repräsentativ, dennoch ein spannendes Bild und eine kurze Momentaufnahme zum Befinden der Nutzer.

Stimmungsbild zu iOS 15: Aha-Effekt bleibt bei Apples iPhone-Update aus

Die zeigen sich zunächst nicht übermäßig begeistert, denn die Mehrheit von 52,6 Prozent der Befragten finden iOS 15 nur „geringfügig“ oder „gar nicht“ aufregend. Etwas Begeisterung kommt bei 28,1 Prozent der Teilnehmer auf, hingegen lediglich 19,3 Prozent zeigten sich am Ende „extrem“ oder „sehr“ angetan vom bevorstehenden iPhone-Update. Kurzum: So richtig scheint Apple die Nutzerbasis noch nicht überzeugen zu können.

Günstiger als bei Apple: iPhone 12 bei Amazon

Und mit welchen Funktionen konnte Apple im Detail punkten? Auf Platz 1 landet für uns etwas überraschend mit 23 Prozent die verbesserte Wallet-App. Der Grund dürfte die Unterstützung für die Speicherung von Ausweisen sein, hierzulande wird dies aber noch nicht sonderlich relevant werden. Die optimierte Suchfunktion von Spotlight konnte immerhin 17,3 Prozent der Befragten begeistern. Platz 3 mit 14,2 Prozent geht an das neue „Wo ist?-Feature, welches das Aufspüren ausgeschalteter oder werkseitig gelöschter Geräte ermöglicht. Erwähnenswert: Verbesserungen bei der Nachrichten-App, die aktualisierte Gesundheits-App und das neue Apple Maps fielen durch – jeweils weniger als 1 Prozent der Teilnehmer fanden diese Neuerungen sonderlich überragend.

Übrigens, das neue Live-Text-Feature landet mit 9 Prozent Zustimmung auf den 5. Platz der Befragten, im Video zeigt uns Apple die Funktion:

  • iOS 15: Apple demonstriert "Live Text"

    Features die in iOS 15 fehlen

    Gefragt wurde auch nach Features und Funktionen, die man in iOS 15 beziehungsweise iPadOS 15 vermisst. Apple sollte hier mal genau hinhören, sind die Antworten doch erhellend und wurden teils schon öfters mal in der Vergangenheit genannt. Im Detail wünscht man sich:

    • hinzufügen von interaktiven Widgets (32,3 Prozent)
    • Always-on-Display für Uhrzeit und Benachrichtigungen (21 Prozent)
    • Professionelle Apps, sogenannte „Pro Tools“ wie Xcode, Final Cut Pro etc. auf dem iPad (14,9 Prozent)
    • bessere Unterstützung für externe Displays auf dem iPad (13,2 Prozent)
    • Support für mehrere Benutzer-Accounts (8 Prozent)
    • Split-Screen-Multitasking auf dem iPhone (5,4 Prozent)
    • App-Sperrfunktion mittels Face ID beziehungsweise Passcode (3,1 Prozent)

    Auch wir fragten unsere Leser, zuletzt wollten wir gerne wissen, wie denn das iPhone der Zukunft beschaffen sein sollte:

    GIGA-Leser haben entschieden: So schaut das iPhone der Zukunft aus
    Lesetipp

    GIGA-Leser haben entschieden: So schaut das iPhone der Zukunft aus

    Sven Kaulfuss

    Ergo: Ganz oben auf der Liste stehen Widgets mit denen man mehr machen kann und ein Always-on-Display. Letzteres will Apple Gerüchten nach tatsächlich ermöglichen, allerdings nur fürs anstehende iPhone 13 (Pro). Allen anderen Modellen dürfte das Feature aufgrund des damit verbundenen höheren Stromverbrauchs vorenthalten bleiben. Nicht vergessen sollte Apple den Wunsch nach Profi-Apps fürs iPad. Man kann nicht einen kompletten Mac ins iPad Pro stecken – Stichpunkt M1-Chip – und dann die Software dazu vergessen. Aber wer weiß, vielleicht kommt da noch was.

    Next article       Up article