Battlefield 2042 will sich von CoD abheben – und verzichtet auf Spielmodus

GIGA-NewsAuthor:admindate:10 Days+view:5

Der Reveal-Trailer von Battlefield 2042 verspricht Action satt. EA wird sich mit dem neuen Shooter voll auf den Multiplayer konzentrieren – geht dabei aber anscheinend trotzdem einen anderen Weg als die Konkurrenz.

 

Battlefield

Facts 
Battlefield

Der brandneue Reveal-Trailer von Battlefield 2042 hat Gamer überall in Aufregung versetzt. EA schickt sich drei Jahre nach dem Release von Battlefield 5 nun also mit einem frischen Spiel an, anderen Shooter-Giganten wie Call of Duty Konkurrenz zu machen. Bei Battlefield 2042 wird deswegen auch vollständig auf einen Singleplayer-Modus verzichtet, um stattdessen alle Energien im Multiplayer bündeln zu können. Einen aktuell gefühlt allgegenwärtigen Trend will EA dabei allerdings nicht mitgehen.

Hier könnt ihr euch Battlefield 2042 vorbestellen:

Battlefield 2042 bei Amazon!

Battlefield 2042: Kein Battle Royale geplant

Obwohl sich Battlefield 2042 voll und ganz auf die Multiplayer-Performance konzentrieren und keine echte Singleplayer-Kampagne beinhalten wird, plant EA derzeit keinen Battle-Royale-Modus. Der Publisher hat bereits bestätigt, dass Spieler solch einen Modus nicht erwarten sollten.

Auch wenn solch eine Aussage immer mit Vorsicht zu genießen ist und sich EA zumindest theoretisch eine Hintertür offen gelassen hat, sollen stattdessen die drei inkludierten Modi im Fokus stehen:

  • All Out Warfare: Der klassische Battlefield-Modus, in dem ihr in Teams entweder Breakthrough oder Conquests durchführen werdet.
  • Hazard Zone: Ein neuer, Squad-basierter Modus, der ein modernes Multiplayer-Erlebnis verspricht.
  • Mystery Modus: Ein noch nicht enthüllter Modus, der laut EA ein Liebesbrief an Battlefield-Fans sein soll. (Enthüllung folgt laut EA am 22. Juli)

Schaut euch hier den Reveal-Trailer von Battlefield 2042 an:

  • Battlefield 2042 Official Reveal Trailer

    Battlefield 2042: Kein Battle Royale – trotz CoD und Fortnite

    Dass Battlefield 2042 trotz dieser Multiplayer-Power auf einen Battle-Royale-Modus verzichten will, ist in der heutigen Shooter-Landschaft eine echte Überraschung. Schließlich haben sich Fortnite, Call of Duty: Warzone und Co. als Giganten im Gaming-Bereich etabliert – und kassieren dadurch hohe Summen. Vielleicht möchte sich EA aber auch bewusst von der Konkurrenz absetzen und Gamer mit einem etwas anderen Multiplayer-Erlebnis neugierig machen.

    Neue und einzigartige Spielmodi sind in der Gaming-Branche selbstverständlich immer gern gesehen. Und falls diese Strategie nicht aufgehen sollte, könnte EA schließlich immer noch zurückrudern und einen Battle-Royale-Modus in Battlefield 2042 implementieren.

    Battlefield oder Call of Duty – was ist eigentlich besser? Kollege Robert hat diese wichtige Frage in seiner Kolumne erörtert.

    In unserer Bilderstrecke zeigen wir euch, welche Online-Shooter ihr wirklich kennen müsst:

    Diese 18 Online-Shooter musst du einfach mal gespielt haben
    Bilderstrecke starten(20 Bilder)
    Diese 18 Online-Shooter musst du einfach mal gespielt haben

    Was haltet ihr von EAs Entscheidung? Hättet ihr gerne einen Battle-Royale-Modus in Battlefield 2042? Besucht uns auf unserer Facebook-Seite und schreibt uns dort eure Meinung in den Kommentarbereich!

    Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook (GIGA Tech, GIGA Games) oder Twitter (GIGA Tech, GIGA Games).

    Next article       Up article