Android-Handys besitzen praktische Funktion, die kaum jemand verwendet

GIGA-NewsAuthor:admindate:10 Days+view:7

Android-Handys sind mittlerweile so gut, dass man sich eigentlich um nichts kümmern muss und das Smartphone einfach nur verwenden kann. Doch es gibt eine Funktion, die man durchaus hin und wieder ausführen sollte, um das Optimum aus dem Gerät herauszuholen. Viele kennen diese Möglichkeit gar nicht, wie sich zeigt.

 

Android

Facts 

Android-Handys: Zwischenspeicher löschen kann sich lohnen

Wann habt ihr zuletzt euer Android-Handy bereinigt und von unnötigen Daten befreit? Die meisten Android-Nutzer und -Nutzerinnen dürften das gar nicht machen, da moderne Smartphones es ganz gut selbst hinbekommen, sich zu bereinigen. Entsprechend war auch das Ergebnis der Kollegen von Android Authority eindeutig, in der 50 Prozent genau diese Antwort nach einer Umfrage gewählt haben. Nur ein Fünftel gaben an, dass sie ihr Handy in der vergangenen Woche bereinigt haben. Beim Rest war der Abstand dann größer. Dabei kann eine manuelle Bereinigung Vorteile haben.

Besonders wenn eine App oder ein Spiel nicht richtig funktioniert, kann das Löschen des Cache über die Einstellungen sinnvoll sein. Dazu muss man nur in die Einstellungen und Apps wechseln. Dort sortiert man dann nach Anwendungen, die den meisten Speicher belegen, geht auf die Eigenschaften und löscht den Zwischenspeicher. Nutzt man eine App nicht mehr, will sie aber nicht löschen, kann man so auch etwas Speicherplatz sparen. Beim nächsten Start der App dauert das Laden dann aber etwas länger.

Samsung Galaxy A52 bei Amazon kaufen

Samsung hat so eine Funktion in Android 11 integriert:

Samsung One UI 3.0 mit Android 11 vorgestellt

Es gibt noch eine andere Möglichkeit

Es geht aber noch einfacher, denn einige Smartphone-Hersteller bieten eine Gerätewartung an. Dort werden mit nur einem Druck der Akku, Speicher, Arbeitsspeicher und Geräteschutz optimiert. Habt ihr so eine Funktion, solltet ihr sie regelmäßig verwenden, damit das Handy schnell bleibt und kein unnötiger Speicher belegt wird. Im High-End-Sektor mit viel Speicherplatz und Arbeitsspeicher ist das meist kein großes Problem, bei den Einsteiger- und Mittelklasse-Handys kann das aber schon viel bewirken.