iPhone 13 richtig stark: Apple-Handy erhält massive Verbesserung

GIGA-NewsAuthor:admindate:8 Months+view:75

Die Gerüchteküche steht nicht mehr still. Mehrmals wöchentlich gibt's jetzt Nachschlag. Auch heute kann GIGA wieder über ein wichtiges Detail des kommenden Apple-Handys berichten und verrät, über was für eine massive Verbesserung sich die Nutzer im Herbst freuen dürfen.

 

iPhone 13

Facts 
iPhone 13

Wahrscheinlich ist für die meisten Anwender die Kamera des iPhones mittlerweile die einzige Kamera im Haus. Dies verwundert nicht. So können Handy-Kameras doch eine ganze Weile schon mithalten und ersetzen mittlerweile klassische digitale Fotoapparate. Auch die Nachfolger des iPhone 12 (mini) und iPhone 12 Pro (Max) sollen erneut zulegen und über verbesserte Kameras verfügen.

Mehr Kamera im Apple-Handy geht nicht: iPhone 12 Pro Max bei Amazon

iPhone 13 wird „blendend“: Apple legt nach

Diese Erkenntnis teilen die Barclays-Experten Blayne Curtis und Thomas O'Malley gegenwärtig mit den Kollegen von MacRumors. Ihnen zufolge möchte Apple die Ultraweitwinkel-Kamera aller Modelle des iPhone 13 massiv aufwerten. Statt einer derzeitigen Blende von ƒ/2.4 dürfte Apple den Sprung auf ƒ/1.8 schaffen. In der Praxis bedeutet dies ein enorm gesteigertes Potenzial bei Bildern, wenn weniger Licht zur Verfügung steht. Die Erklärung: Eine weit geöffnete Blende lässt einfach mehr Licht durchs Objektiv.

Doch damit enden die Verbesserungen noch nicht, denn das bessere Teleobjektiv des iPhone 12 Pro Max soll nicht nur dessen unmittelbarer Nachfolger erhalten, auch das einfache iPhone 13 soll davon profitieren. Die Kamerasysteme könnten zusammenfassend dann also wie folgt ausfallen:

iPhone 13 Pro (Max):

  • Ultraweitwinkel: ƒ/1.8 Blende
  • Weitwinkel: ƒ/1.6 Blende
  • Teleobjektiv: ƒ/2.0 Blende

iPhone 13 (mini):

  • Ultraweitwinkel: ƒ/1.8 Blende
  • Weitwinkel: ƒ/1.6 Blende
  • weiterhin kein Teleobjektiv

Welches Handy bietet aktuell die beste Kamera? Wir verraten es euch in den GIGA-Headlines:

Das beste Kamera-Smartphone & Prime Video löscht gekaufte Filme – GIGA Headlines

Weitere Verbesserungen bei der Optik

Schon zuvor versprach uns die Gerüchteküche diverse Verbesserungen im Zusammenhang mit den Kamerasystemen des iPhone 13. So wird erwartet, dass der LiDAR-Scanner nicht mehr nur den Pro-Modellen zur Verfügung steht und das die optische Bildstabilisierung mit Sensorverschiebung ebenso nicht mehr nur dem Max-Modell vorbehalten ist. Strittig ist aber noch, ob nur das iPhone 13 Pro oder auch die beiden „einfachen“ Varianten davon profitieren werden können. Mit einem Release des iPhone 13 wird derzeit im September 2021 gerechnet. Eine Verspätung wie im letzten Jahr auf den Oktober steht aktuell nicht zur Debatte.